Meet

Videokonferenzen mit Jitsi Meet

Jitsi Meet ist eine freie Open-Source-Videoconferencing-Software,
die wir auf einem unserer Server im Rechenzentrum betreiben.
Jitsi verwendet WebRTC und SIP, die Datenverbindungen sind verschlüsselt,
es werden keine persönlichen Daten gesammelt.

An einer Webkonferenz kann ohne Anmeldung oder Installation mit einem Webbrowser teilgenommen und die übersichtliche Oberfläche kann ohne Schulung genutzt werden.

https://meet.eisenhuth.net

Gerne können Sie den Dienst nutzen, beachten Sie dazu bitte:

Dieser Dienst ist für Meetings mit 6-10 Teilnehmern getestet.
Verwenden Sie einen aktuellen Browser oder installieren Sie die Jitsi Meet App.
Bei Verwendung der App stellen Sie unter Einstellungen den Server auf „meet.eisenhuth.net“.

Erstellen einer Webkonferenz

Gehen Sie auf die Jitsi-Meet Seite https://meet.eisenhuth.net

Im aktiven Feld werden zufällige Raumnamen vorgeschlagen, Sie können aber auch einen Raumnamen eingeben, Beispiele sind MeetingXY oder ThemaXY. Durch Klicken auf „Start Meeting“ wird die Konferenz gestartet. Alle Teilnehmer mit dem gleichen Raumnamen werden miteinander verbunden.

Sollten Sie den Dienst zum ersten Mal nutzen, wird der Browser Sie nach dem Zugriff auf das Mikrofon und Kamera fragen. Bitte erteilen Sie hier die Erlaubnis.

Zum Beenden der Videokonferenz klicken Sie auf das rote „Telefonhörer auflegen“-Symbol in der Mitte am unteren Seitenbereich. Sie werden darauf hin auf die Startseite weitergeleitet. Nach dem Beenden wird der Konferenzraum gelöscht. Chatverläufe und die Historie des Raumes werden nach jedem Beenden automatisch gelöscht.

Tipps zur Benutzung

  • Wählen Sie einen eindeutigen, speziellen Namen für Ihre Konferenz.
    Allgemeine Namen wie „test“, „123“, etc. sind bereits oft in Benutzung.
  • Schalten Sie sich stumm, wenn Sie nichts zu sagen haben (Taste M). Wenn Sie stumm geschaltet sind, können Sie trotzdem sprechen während Sie die Leertaste gedrückt halten.
  • Verwenden Sie die Chat-Funktion für Wortmeldungen, die nicht unbedingt per Sprache erledigt werden müssen.
  • In Ihrem Profil können Sie eine E-Mail-Adresse hinterlassen. Diese wird aber weder vom System benötigt noch benutzt.
  • Vergabe eines Passworts, das Sie ebenfalls Ihren Teilnehmern mitteilen sollten. Ansonsten steht der Raum offen für alle und manche Räume lassen sich durch geschicktes Erraten des Namens auffinden.
  • Bei nicht optimaler Video- bzw. Audioqualität liegt das in der Regel nicht an fehlender Serverkapazität, sondern am Einsatz von nicht optimalen Endgeräte und eventueller mangelnder Qualität der Internetverbindung bei den Gästen der Videokonferenz.